Nicolaus August Otto Handlungsreisender in Köln

Nicolaus August Otto wurde am 14. Juni 1832 in Holzhausen an der Haide im Taunus geboren. In der Familie herrscht ein recht bescheidener Wohlstand. Otto verliert sehr früh seinen Vater, besucht acht Jahre die Dorfschule in Holzhausen und zwei Jahre die Realschule in Langenschwalbach. Nach einer kurzen Ausbildung zum Kaufmann und einer kurzen Tätigkeit in Frankfurt kommt Otto 1853 nach Köln und wird Reisender bei der Kolonialwarenhandlung von Joh. Chr. Altpeter. Er wohnt bei seinem Bruder Wilhelm in der Pfeilstraße 14.

In der rheinischen Metropole nimmt ihn, wie könnte es auch anders sein, der Frohsinn des Karnevals gefangen. Bei einem Maskenfest im Kuhberg, dem damals größten Tanzsaal Kölns, lernt Otto seine spätere Frau Anna Gossi kennen.Nicolaus-August-Otto

1860 wird Otto Handlungsreisender für ganz Westdeutschland bei der Colonialwarenhandlung en gros von Karl Mertens.

Man weiß nicht genau, was Otto bewogen hat, sich als Kaufmann mit technischen Problemen zu befassen. Entscheidend waren wohl ein von Ettienne Lenoir 1860 in Frankreich entwickelter Verbrennungsmotor und die bereits seit Jahren als Antriebskraft eingesetzten Heißluftmaschinen, welche die Aufmerksamkeit so manchen Ingenieurs erweckten.